Bei der Bewältigung der Ebola-Krise in Westafrika, der Stärkung der Forschung an seltenen sowie vernachlässigten Erkrankungen und beim globalen Kampf gegen fortschreitende Antibiotikaresistenzen hat Helge Braun auch seine Berufserfahrung als Arzt am Universitätsklinikum in Gießen ins Kanzleramt eingebracht. Obwohl die internationale Zusammenarbeit schwieriger wird, konnte die Bundeskanzlerin wichtige Maßnahmen für die Weltgesundheit bei den
letzten Gipfeltreffen verabreden.

Bildnachweis: Tobias Koch, BPA