Heimat & Wahlkreis

Mit meiner Frau Katja im Garten zu arbeiten, Freunde zu treffen oder auf dem Wochenmarkt einzukaufen, gehört zu den raren privaten Momenten, die wir beide sehr genießen. Gerade weil wir beide berufstätig sind und Freizeit ein kostbares Gut ist, erleben wir diese Zeit immer besonders dankbar und intensiv.

 

Meinen Beruf als Arzt vermisse ich immer dann, wenn ich im Kanzleramt von besonders viel Bürokratie aufgehalten werde. Dann träume ich schon davon, im Notarztwagen zu sitzen, mal wieder praktischer zu arbeiten.

 

Aber mit den vielen Ideen, die ich für Deutschland habe, kann ich für alle Menschen etwas bewegen. Mein Beruf als Arzt und der Kontakt zu Forschung und Lehre ist mir weiterhin wichtig.

 

Als Dozent für Medizinstudenten an den Universitäten in Frankfurt und Gießen kann ich meine Erfahrung weitergeben und den Kontakt zur Universitätsmedizin aufrechterhalten. 

Gießen

Seit meiner Geburt im Jahr 1975 lebe ich in Gießen. Meiner Heimat bin ich durch mein Mitwirken in zahlreichen Vereinen verbunden. Die Städte und Gemeinden, die Unternehmen, Hochschulen und Bürger unterstütze ich gerne mit Rat & Tat. 

Dass die Basilika des Klosters Schiffenberg in Gießen, die Stadtmauer in Grünberg und das Neurathhaus in Alsfeld als national bedeutsame Kulturdenkmäler gefördert werden und das der Ausbau der Autobahn

A 49 endlich beginnen kann, freut mich genauso wie die vielen anderen Projekte in meinem Wahlkreis, die eine Förderung der Bundesregierung erhalten.

Vogelsberg/Alsfeld

Die Stärkung des ländlichen Raumes ist für mich von großer Bedeutung: Verlässliche Bedingungen für die Landwirtschaft, der Erhalt von Arztpraxen, eine gute Nahversorgung sowie die Anbindung aller Haushalte an das schnelle Internet - dafür arbeite ich tagtäglich.

Damit wir hier auch in Zukunft gut und gerne leben, brauchen wir im Landkreis Gießen und im Vogelsberg auch künftig erfolgreiche kleine und mittelständische Betriebe, die gute und wohnortnahe Ausbildungs- und Arbeitsplätze sichern. Regelmäßig besuche ich heimische Unternehmen, treffe die Mitarbeiter und setze mich für ihre Anliegen ein.